ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
 
  Rosenberg, Franz
  01.08.1911 geb.
1931-33 Studium in München, Vordiplom
1934 Büropraktikum bei Wilhelm Hallbauer in Hamburg
1934/35 ein Jahr freiwillig bei der Reichswehr in Rendsburg
1935-37 Studium in Berlin bei Heinrich Tessenow, Diplom
Werkstudent bei Walter Löffler und Julius Schulte-Frohlinde
7/1938-5/1945 Mitarbeiter bei Herbert Rimpl
anfangs bei der Städtebauabteilung bei der Wohnungs-AG der Reichswerke, Abschnittsleiter in Watenstedt-Salzgitter
8/1939-2/1941 bei der Wehrmacht, Verwundung in Warschau
dann wieder im Büro Rimpl, Entwurf des Südbahnhofs in Berlin, unterirdische Industrieverlagerungen im Sudetengau und in Frankreich
1944 im Büro in Paris
Herbst 1944-5/1945 Wiederaufbauplanung Wuppertal
6/1945-1/1949 Stadtplanungsamt Braunschweig
ab 2/1949 im "Referat Wiederaufbau" in Bremen auf Empfehlung Wortmanns und Bartmanns
4/1955-1976 Oberbaudirektor
lebt in Bremen

nach:
Durth, Werner; Gutschow, Niels: Träume in Trümmern. Planungen zum Wiederaufbau zerstörter Städte im Westen Deutschlands 1940-1950, Braunschweig/Wiesbaden 1988, S. 370.

  Bahnhofsviertel