ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
 
  Schneider-Esleben, Paul
  23.8.1915 geb. in Düsseldorf
1937-39 Studium der Architektur an der TH Darmstadt
1939-45 Kriegsdienst
1946/47 Studium und Diplom an der TH Stuttgart
1947/48 Mitarbeit bei Rudolf Schwarz in Köln (Frankfurt)
ab 194 freier Architekt in Stuttgart
ab 1948 eigenes Architekturbüro in Düsseldorf
Studienreisen in Deutschland, Holland, Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland, Rußland, Skandinavien, USA, Mexiko, Kuba
Entwürfe für Kunstgewerbe (Möbel, Goldschmiede- und Treibarbeiten, Betonplastiken und Gobelins)
1956 Großer Kunstpreis des Landes NRW
Professor an der Kunstakademie Hamburg
ab 1960 Professor für Raumstruktur an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg

nach:
Vollmer, Hans: Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler des 20. Jahrhunderts, Leipzig 1958.

Schneider, Romana; Nerdinger, Winfried; Wang, Wilfried (Hrsg.): Architektur im 20. Jahrhundert. Deutschland, München 2000, S. 384.

Pevsner, Nikolaus; Honour, Hugh; Fleming, John (Hrsg.): Lexikon der Weltarchitektur, 3. aktualisierte u. erw. Aufl., München 1992.

bauen und wohnen 12/1959, 10/1968.

Pehnt, Wolfgang: Neue deutsche Architektur 3, Stuttgart 1970.

archInform-Datenbank (www.archinform.de)

  Schule  
Aula Universität Bonn  
Bürogebäude Hochdahl  
Forsthaus  
Siedlung Bamberg  
Haus H.  
Großgarage  
Arztlandhaus  
Volksschule  
Volksschule  
Verwaltungsgebäude  
Wohn- und Geschäftshaus  
Wohn- und Atelierhaus  
Wohnhaus  
Gebäude des Gleisbautrupps der Rheinischen Bahngesellschaft  
Haus P.  
Haniel - Garagen-, Rast- und Übernachtungshaus  
Forum  
Stadtsparkasse  
Wohnhaus eines Wissenschaftlers  
ARAG - Haus  
Flughafen Köln-Bonn  
Commerzbank  
Roland - Schule  
Rathaus  
St. Rochus - Kirche  
Haus R.  
Haus B.  
Bürohaus Zatra  
Katholische Kirche  
Rathaus Erweiterung  
Mannesmann - Hochhaus