ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
 
  Otto,Frei
  31.05.1925 geb. in Siegmar bei Chemnitz/Sachsen
aufgewachsen in Berlin, Steinmetzlehre waehrend der Schulferien, Segelflieger
1943 Abitur
1943-45 Wehrdienst, Flugzeugführer in einem Jagdgeschwader
1945-47 Kriegsgefangenschaft bei Chartres, Frankreich,
Lagerarchitekt
1948-52 Studium der Architektur an der TU/TH Berlin bei H. Freese,
H. Bickenbach und G. Jobst, Stipendiat der "Studienstiftung des deutschen Volkes"
1950 Studienreise durch die USA, Studium an der University of Virginia, Charlottesville, Stipendium
1952 Diplom, Niederlassung als freier Architekt in Berlin
1952-68 eigenes Architekturbüro in Berlin
1953 Vorlage der Doktorarbeit "Das hängende Dach"
1954 Promotion zum Dr.-Ing.
Zusammenarbeit mit dem Zeltefabrikanten Peter Strohmeyer
1954 Veröffentlichung von "Das hängende Dach" und "Zugbeanspruchte Konstruktionen" gemeinsam mit Rud. Trostel und F. K. Schleyer
1957 Gründung der Entwicklungsstätte für den Leichtbau
1958-69 Lehraufträge an der Hochschule für Gestaltung in Ulm und an amerikanischen Universitäten
1958 Visiting Professor an der Washington University, St. Louis
1959 Gastdozent an der Hochschule für Gestaltung, Ulm
(1960) Visiting Professor an der Yale University, New Haven
1961 Bekanntschaft mit dem Biologen und Anthropologen J. G. Helmcke, Gründung der Forschungsgruppe Biologie und Natur, um die vielfältigen biomorphen Konstruktionen der Kieselalge zu untersuchen
1961/62 Assistent von P. Poelzig an der TU Berlin
Sonderseminar über Minimalkonstruktion an der TU Berlin
Visiting Professor an der University of California, Berkeley
am Massachusetts Institute of Technology
an der Harvard University, Cambridge
Seminar an der Universidad del Zulia Maracaibo
1964 Gastprofessor an der TH Stuttgart
1964 Gründung des "Instituts für leichte Flächentragwerke" an der TH Stuttgart und dessen Leiter
1964 Pavillon für die EXPO in Lausanne
1965-90 Professor an der TH Stuttgart
1965-67 Deutscher Pavillon, Weltausstellung, Montréal
1967 Prix Perret der Union Internationale des Architects (zusammen mit Rolf Gutbrod)
Kunstpreis der Stadt Berlin
1967-72 Überdachung des Hauptsportstättenbereichs am Olympiapark, München zusammen mit Günter Behnisch
1968 Honorary Fellow des American Institute of Architects
ab 1969 eigenes Architekturbüro in Warmbronn
1971 Paul-Bonatz-Preis der Stadt Stuttgart
1972 Überdachung der Münchender Olympiaanlagen zusammen mit Behnisch
1972 Honorary Award for Plastic?s Use in Building des Club of Plastic?s Use
1973 Ehrendoktor der Washington University, St. Louis
1974 Thomas Jefferson Memorial Foundation Medal in Architecture
1974 Hotel- und Konferenz-Zentrum in Mecca zusammen mit Rolf Gutbrod
1978-82 Ministerratsgebäude in Riad zusammen mit Rolf Gutbrod

Veröffentlichungen:
Das hängende Dach, Berlin 1954.
Zugbeanspruchte Konstruktionen, Berlin 1962-65.

Auszeichnungen:
Prix Perret, Thomas Jefferson Medal, HFAIA, h. Dr. AA, Dr. sc. Hc., Kunstpreis Berlin

nach:
Bofinger, Helge; Bofinger, Margret (Hrsg.): Architektur in Deutschland, in: das kunstwerk. zeitschrift für bildende kunst, Sonderheft April/ Juni 1979, Stuttgart 1979, S. 109.

Schneider, Romana; Nerdinger, Winfried; Wang, Wilfried (Hrsg.): Architektur im 20. Jahrhundert. Deutschland, München 2000, S. 383.

Pevsner, Nikolaus; Honour, Hugh; Fleming, John (Hrsg.): Lexikon der Weltarchitektur, 3. aktualisierte u. erw. Aufl., München 1992.

Drew, Philip: Frei Otto. Form und Konstruktion, Stuttgart 1976.

Pehnt, Wolfgang: Das Ende der Zuversicht. Architektur in diesem Jahrhundert. Ideen - Bauten - Dokumente, Berlin 1983.

Klotz, Heinrich: Architektur in der Bundesrepublik. Gespräche mit sechs Architekten, Wien 1977.

archInform-Datenbank (www.archinform.de)



  Terrassenschirme  
Bundesgartenschau, Eingangsdach  
Bundesgartenschau, Sternwellenzelt über dem Tanzbrunnen  
Bundesgartenschau, Schutzzelte am Rhein